Geschichte: Als Hausen noch eine Gemeinde war
Geschichte: Als Hausen noch eine Gemeinde war

Hausen war früher eine eigenständige Gemeinde. Sie hatte einen eigenen Bürgermeister und gehörte bis zum 31.12.1971 verwaltungsmäßig zum Landkreis Hersfeld-Rotenburg.


Mit Wirkung vom 31.12.1971 haben sich die Gemeinden Hausen, Lichtenhagen, Nausis, Nenterode und Rengshausen aufgrund des gemeinsamen Grenzänderungsvertrages vom 24.10.1971 auf freiwilliger Basis zur neuen Gemeinde Rengshausen zusammengeschlossen.


Diese neue Gemeinde wurde durch ein Gesetz zur Neugliederung der Landkreise Hersfeld und Rotenburg vom 11.07.1971 mit Wirkung vom 01.08.1972 in den Landkreis Fritzlar-Homberg eingegliedert.


Der Hessische Landtag hat durch Gesetz zur Neugliederung der Landkreise Fritzlar-Homberg, Melsungen und Ziegenhain vom 28.09.1073 die neue  Gemeinde Rengshausen der bereits bestehenden Großgemeinde Knüllwald mit Wirkung vom 01.01.1974 zugeordnet.


Der Lindenstein, ein  Altartisch des ehmaligen Kirchleins in Hausen.

Knüllwald-Hausen

Home   Geschichte   Verein   Spielplatz   Fotogalerie   Gästebuch    Kontakt

Impressum Datenschutz